rtvlogo

News

JUDOTEAM SIEGT ZUM AUFTAKT

Dem RTV JUDOTEAM gelang in der ersten Bundesliga ein Auftakt nach Maß. Am Samstagnachmittag (16.03.24) setzten sich die Schützlinge des Trainergespanns Karl-Richard Frey und Alexander Wieczerzak beim TSV Hertha Walheim verdient mit 8:6 durch.

Dass der Remscheider Sieg nicht höher ausfiel, hatte maßgeblich mit dem ebenfalls starken Auftritt der Gastgeber zu tuen. Zum 30-jährigen Bundesligajubiläum schickten die Aachener ihre erste Garnitur auf die Matte und kamen im heimischen „Hexenkessel“ gut in die Begegnung. RTV-Youngster Luke Cabecana musste sich Walheims Punktegarant Bart Weling beugen. Neuzugang Ibrahim Aliyev überzeugte jedoch bei seinem ersten Einsatz für’s JUDOTEAM und bezwang den frisch gebackenen deutschen U21-Meister Arthur Akopjan vorzeitig. Ebenfalls souverän gewann Shamil Borchashvilli sein Duell. Den Ausgleich für Walheim erkämpfte im Anschluss der niederländische Topathlet Joes Shell. Beim Stand von 2:2 wusste Sebastian Kunze mit unbändigem Willen zu überzeugen. Im „Golden Score“ erkämpfte er den dritten Remscheider Punkt. Igor Mbakom und Anthony Zingg stellten im Anschluss auf 5:2. Nach der Pause kam jedoch das große Comeback der Gastgeber. Nach Siegen von Welling und Akopjan stand es plötzlich nur noch 5:4. Und auch der sechste Remscheider Punkt durch Shamil Borchashvilli sorgte nicht für Ruhe im Remscheider Lager, denn die Aachener glichen durch Kämmers und Schell aus. Zwei Kämpfe vor Schluss stand es plötzlich 6:6. Das Aachener Publikum jubelte, doch Johannes Frey (gewann nach nur 15 Sekunden) und Anthony Zingg (benötigte sogar nur 11 Sekunden) sorgten mit starken Auftritten für die Entscheidung zugunsten der Bergischen.

Durch den Sieg und die Ergebnisse auf den anderen Matten, grüßt das JUDOTEAM nach dem ersten Kampftag von der Tabellenspitze. Weiter geht’s am 27.04 in Hamburg.